Was ich erst noch lernen musste

Manchmal geht es nicht mehr weiter
Und immer ist es voll oke,
Dann umzudrehen und zurück
In die andere Richtung zu gehn.
Ja, man will den Berg erklimmen
Und oben auf der Spitze stehn,
Über den Wolken aus fernen Augen
Die Miniaturhäuser und die Landschaft sehn.
Man will kein Feigling oder schwach sein
Und es nicht zum Ende schaffen,
Man will weiter machen und sich aufraffen
Bis es eben nicht mehr geht.

Aber warum?
Nur um zu sagen, ich habe es geschafft.
Ich bin die Größte und die Beste.
Ich geb mich nicht zufrieden mit den Resten?
Und für wen?
Wirklich für uns und unser Ego?
Oder sind es doch die Anderen, die wir beeindrucken müssen,
Weil wir selbst nicht wissen,
Wer wir ohne Bewunderung sind?

Aber wofür?
Für Reichtum und Status, der zerfällt,
Wenn man kurz anhält,
Weil man nicht mehr kann
Und sich fragt, wann
Breche ich aus und höre auf mich
Auf die tiefe innere Stimme,
Die mir schon die ganze Zeit sagt,
Kehre um. Mach ne Pause,
Bleib zu hause,
Lass die Leute reden,
Denn sie tun es eh,
Wenn du den Berg erklommen hast,
Fragen sie sich wie.
Wenn du umkehrst und es nicht tust,
Ja vielleicht meint Einer, du seist schwach,
Aber du bist stark, vergiss das nie,
Weil du es geschafft hast,
Unzukehren,
Deinen Drang nach Erfolg abzuwehren,
Dich nicht um die Meinung Anderer zu scheren
Und auf dich selbst zu hören.

Manchmal geht es nicht mehr weiter… das musste ich erfahren, als ich in Norwegen, genauer gesagt in Gryllefiord, war. Der nächste Zug kam erst am Abend, aber in diesem kleinen Fischerdörfchen gab es keine Möglichkeit den Rucksack zu lassen. Also wanderte ich mit dem Rucksack. Irgendwann ging es ganz schön steil hoch. Einige Meter schaffte ich noch, aber dann fingen meine Knie an zu zittern. Das Gewicht des Rucksackes und die Höhenmeter waren zu viel. Das musste ich mir eingestehen und deswegen schrieb ich diese Zeilen. Manchmal braucht es auch noch etwas Zeit, bis man die Zeilen mit anderen Menschen teilen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: