Ein Teil des Großen

Diese Woche durfte ich beim großartigen Wohnzimmerslam aus Dortmund beim 16. Storyslam mitmachen. Die Regeln sind die gleichen wie beim normalen Poetry Slam: selbst verfasste Texte, keine Requisiten, aber die Botschaft, den Witz oder einfach die aneinandergereihten Worte mussten in eine Minute passen. Dazu nahm ich ein Video auf, das in die Story auf Instagram gepostet worden ist und das ich hier mit euch teilen möchte. Ich trat in der Vorrunde gegen eine andere großartige Slammerin an und die User: innen durften entscheiden, wen sie im Halbfinale sehen wollen. Die Entscheidung war knapp und ich habe es nicht ganz geschafft, aber freue mich die anderen Poet: innen im Halbfinale und Finale zusehen.

Tipp: Vollbild! Mein Mund ist zwar auch ganz schön, aber das ein vorgetragenes Gedicht funktioniert am besten mit der ganzen Bandbreite an Mimik und Gestik 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: